Mobilität der Zukunft – Wie fahren wir in zehn Jahren?

 

Freitag, 28. April 2017, 17 Uhr

 

Das Thema

Wahrscheinlich werden wir mehr und mehr elektrisch fahren, und manchmal werden unsere Autos auch automatisiert unterwegs sein. Ja, vielleicht werden wir auch gar kein Auto mehr besitzen müssen und trotzdem immer überallhin fahren können.

Aber warum brauchen wir überhaupt Motoren, um schnell von A nach B zu kommen? Wie funktioniert so ein Motor eigentlich? Und was kann der Elektromotor besser als der Verbrennungsmotor? Warum sollten Autos automatisiert fahren, und warum sollten wir dafür gar nicht mehr so viel Geld investieren müssen?

Auf alle diese Fragen versucht diese Vorlesung Antworten zu geben. Ihr seid herzlich eingeladen, Dr. Urbans spannenden Ausführungen zu folgen und mit ihm über die Mobilität der Zukunft zu sprechen.

 

Der Dozent

Peter Urban hat nach dem Abschluss seines Maschinenbaustudiums an der RWTH Aachen University 2001 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Aachener Institut für Kraftfahrzeuge, ika angefangen. Dort wurde er 2004 Teamleiter und kurz darauf Leiter des Fachbereichs "Karosserie". Nach gut sechs Jahren bei der fka Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen mbH Aachen, kehrte er 2014 als stellvertretender Leiter des Instituts für Kraftfahrzeuge an die RWTH Aachen zurück.

Er ist dort zugleich für die Koordination der Lehre und für den Fachbereich "Fahrzeugkonzepte" verantwortlich. Peter Urban leitet darüber hinaus mehrere Arbeitsgruppen im Bereich der Fahrzeugsicherheit auf europäischer Ebene und hält Vorlesungen zum Thema "Strukturentwurf" im Rahmen des Masterstudiums an der RWTH sowie zu fahrzeugtechnischen Grundlagen im Rahmen des Bachelorstudiengangs "Transportation Design" an der Hochschule Pforzheim.

 
.
Kinderuni am 28.04.2017: Mobilität der Zukunft – Wie fahren wir in zehn Jahren?