Was macht der Baum in der Stadt?

 

Freitag, 04.12.2015, 17.00 Uhr

  Baum mit gelben Blättern vor dem SuperC Urheberrecht: Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur

Zum Thema

Die Vorlesung befasst sich mit Bäumen in der Stadt: Warum pflanzt man überhaupt Bäume in den Straßen einer Stadt? Könnten da nicht besser Autos parken?

Den Zuhörern wird erklärt, wer den „Stadtbaum“ erfunden hat und warum Stadtbäume heute angesichts des Klimawandels so wichtig sind. Abgase, Hitze und versiegelte Böden machen den Stadtbäumen das Leben schwer. Es gibt aber auch Baumarten, die diesen Stress ertragen können: Welche sind das und was müssen wir beachten, wenn wir die Bäume pflanzen und pflegen?

Anhand von Beispielen wird außerdem gezeigt, wie Straßenbäume, Parks und Stadtwälder unsere Städte lebenswerter machen.

 
.
Kinderuni 04.12.2015: Was macht der Baum in der Stadt?
 

Der Dozent

Prof. Dr.-Ing. Frank Lohrberg

  • 1964 geboren
  • bis 1991: Studium der Landespflege an der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
  • 1994-2000: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Landschaftsplanung und Ökologie der Universität Stuttgart, Fakultät für Architektur und Stadtplanung (2001 Promotion zum Dr.-Ing. an der Universität Stuttgart)
  • Seit 2002: Freischaffender Landschaftsarchitekt mit Büro in Stuttgart
  • 2003: Vertretungsprofessur für Landschaftsgeschichte und -ästhetik an der Universität Kassel
  • 2009: Berufung in die Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung
  • seit 9/2010: Inhaber des Lehrstuhls für Landschaftsarchitektur der RWTH Aachen

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Freiraum und Städtebau
  • Regionale Landschaftsarchitektur
  • Urbane Land- und Forstwirtschaft