AIS³ [aiskju:b] Ein Klanglaboratorium von Tim Otto Roth

11/10/2019
Die Aiscube-Installation Copyright: N.N.

Vom 6.9. bis 10.11. ist im Ludwig Forum das Kunstprojekt AIS³ zu sehen, das unter Beteiligung der Aachener Physik entstanden ist. Hierbei handelt es sich um eine raumfüllende audiovisuelle Installation aus 440 Lautsprechern mit Leuchtdioden in der die Daten des IceCube Neutrino Observatoriums künstlerisch verarbeitet werden. Das künstlerische Konzept besteht darin, die Daten des Experimentes als Partitur der Natur zu verstehen, und erwartungstreu wiederzugeben. Durch Variation von Parametern wie Klangfarbe, Tonhöhe und Zeitverzögerung entstehen jeweils unterschiedliche räumlich erlebbare Kompositionen, und entsprechend unterschiedliche Sinneseindrücke. Zusätzlich zur Ausstellung wird Herr Roth zusammen mit Prof. Christopher Wiebusch in der Wissenschaftsnacht der RWTH einen Vortrag über die Ausstellung halten.

 

Weitere Informationen zur Austellung und dem Rahmenprogramm finden sich hier: http://ludwigforum.de/event/tim-otto-roth-ais%C2%B3-a-sound-laboratory/